Gebäude mit höchster Qualität

Wir analysieren Gebäude dahingehend, ob sie hohen Ansprüchen gerecht werden

Messungen der Luftdichtheit des Gebäudes (Blower Door), Tracergasuntersuchungen, Innenraumthermografie sowie zahlreiche weitere gebäudediagnostische Methoden unterstützen Wohnungsnutzer, Vermieter, Genossenschaften und Sachverständige in der praktischen Beantwortung ihrer Fragestellung. Unser Team aus erfahrenen Innenraum-Messtechnikern, Bauphysikern und Chemikern betreut Sie dabei umfassend.

Gebäude halten mitunter unerwünschte Überraschungen parat. Besonders bei Neuerwerbungen und Sanierungen wird so mancher Mangel sichtbar, der nicht nur Nerven, Zeit und Geld kostet, sondern auch die Qualität des Objektes oder das Innenraumklima maßgeblich beeinträchtigt. Undichte Dachbodenausbauten, Garagenluft im Wohnzimmer, verschimmelte Baumaterialien oder Schadstoffbelastungen sind alltäglich auftretende Beispiele.

Mit mehr als 20 Jahren praktischer Erfahrung bieten wir Ihnen Beratung und gebäudediagnostische Untersuchen an, die Gebäude nach spezifischen Parametern objektiv test und der Ursache von eventuell vorhandenen Mängeln nachgehen.

Blower-Door und Tracergasmessung Gebäudehygiene-
bewertungen
Lokalisierung von Geruchsquellen Innenraumluft-
qualität
Begutachtungen und Gebäudesiegel

 

Anwendungsgebiete der Gebäudediagnostik

Luftdichtigkeit, Luftströmungen und Wärmeflüsse im Check

Luftdichtigkeitsuntersuchungen mittels Blower-Door sind besonders bei Niedrigenergie- und Passivhäusern aus Gründen der Qualitätssicherung unbedingt zu empfehlen. Darüber hinaus übernehmen wir bei Bauschäden die komplette Abwicklung von der Ursachenerhebung, Bewertung bis hin zu Sanierungsempfehlungen. In der Regel hilft ein Sachverständigengutachten Streitfälle zu verkürzen bzw. sich außergerichtlich zu einigen.

Wenn vermutet wird, dass von anderen Bereichen des Gebäudes Luft in Innenräume einströmt (z.B. Garagen- oder Zigarettengeruch), dann ist oftmals eine Luftströmungsmessung eine geeignete Methode. Tracergasuntersuchungen helfen auch bei Geruchsproblemen und lüftungstechnischen Fragestellungen (Luftvolumenbilanzen, Leckagen etc.).

Tritt Schimmelbefall auf, stellt sich häufig die Frage nach der Ursache. Innenraumthermografische Aufnahmen spüren Wärmebrücken auf, Auswertungen nach ÖNORM B 8110-2 stellen fest, ob übliches Nutzungsverhalten vorliegt. Feuchtemessungen nach ÖNORM B 3355 klären die Frage, in welcher Menge Feuchte in den Baumaterialien vorhanden ist.

Ein Teilgebiet der Gebäudediagnostik ist die Gebäudehygienebewertung. Sie umfasst die eingehende Analyse und Bewertung verwendeter Baumaterialien und der Innenraumluftqualität eines Objekts, beispielsweise im Zuge einer Kauf- und Übernahmeprüfung. Selbstverständlich führen wir alle Luftqualitätsmessungen in Zusammenhang mit Gebäudesiegeln wie ÖGNB, TQBklima:aktiv  sowie ÖGNI durch.

 

„Eine gebäudediagnostische Untersuchung gibt Ihnen Sicherheit für nachhaltige und qualitativ hochwertige Gebäude. Kontaktieren Sie uns und besprechen Sie mit mir Ihre Fragestellung.“ DI Bernhard Damberger